JavaScript-Hinweis: Bitte aktivieren sie JavaScript in Ihrem Browser um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können.


Was ist Javascript und wie aktiviere ich Javascript? hier gibt es weitere Infos

Tanzsportgemeinschaft Schwerin

... finde deinen Rhythmus

kommende Veranstaltungen

Letzte Gästebucheinträge

Marina
Liebe Marita, ich möchte mich heute für o.g. gelungene Veranstaltung bedanken. Mein...
Elke Kellputt, Selbsthilfegruppe "
Unsere Selbsthilfegruppe " Lichtblick" besuchte Marita Kruse zu einer Vera...
Susanne Claassen
Ich gehe seit 8 Monaten sehr gern und mit Freude einmal wöchentlich zum Bauchtanz be...

Statistik

Heute 0

Gestern 17

Woche 93

Monat 263

Insgesamt 23005

Aktuell sind ein Gast und keine Mitglieder online

Tänzer des Folkloreensembles „Richard Wossidlow“

55 Jahre Folkloreensembles „Richard Wossidlow“ in Ribnitz Damgarten
Das Folkloreensemble feierte mit einer Galashow. Der Saal war bis auf den letzten Platz besetzt. Erstaunlich, die vielen jungen Tänzer auf der Bühne und die vielen jungen Zuschauer im Saal. Frau Dr. Nenz Vorsitzende des Heimatverband hielt die Laudatio, die nicht brav und bieder daher kam, sondern up platt, kess und fröhlich, so wie die Tänze Mecklenburgs.

Sie wusste zu berichten, die Überlieferungen historischer Dokumente beweisen es, dass die Pastoren von ihren Kanzeln predigten und zur Mäßigung aufriefen. Ein allzu ausgelassenes und fröhliches Volk galt es zu züchtigen. Einen ganz besonderen Rahmen der Gala boten die 5 Livemusiker. Die Tanzbilder waren abwechslungsreich, fröhlich, frech, historisch, traditionell bis hin zu einer neuen modernen Tanzsuite „Gold des Meeres“. In dieser Suite wurde der Bernstein und seine Entstehung tänzerisch dargestellt. Es war nicht zu übersehen, dass das den kleinen TänzerInnen besonders viel Freude machte. So tanzten Käfer und andere Insekten auf der Bühne fröhlich umher. 3 Stunden Folklore vergingen wie im Flug. Am Ende gab es einen lang anhaltenden stürmischen, verdienten Beifall und die Gäste hielt es nicht mehr auf ihren Sitzen. Was die Tänzerinnen dort auf die Bühne brachten war eben Höchstleistung.